0
20:38

Twitter Feed in Website integrieren

Publiziert am von Tobias Opitz

Twitter stellt den Feed jedes Nutzer als JSON-Objekte zur Verfügung. Die Integration in die eigene Website ist recht einfach.

Zunächst benötigt man eine Kopie dieses Scripts (Es stammt nicht von mir. Die Quelle muss ich noch raussuchen).

In dieser Zeile kann der ausgegebene HTML-Code angepasst werden:

statusHTML.push('
<li>
   <a href="http://twitter.com/'+username+'/statuses/'+twitters[i].id_str+'">
      '+relative_time(twitters[i].created_at)+'
   </a>
   '+status+'
   </li>
');

Das Format der Zeitangaben lässt sich hier ändern:

if (delta < 60) {
    return 'vor weniger als 1 Minute';
  } else if(delta < 120) {
    return 'vor weniger als 2 Minuten';
  } else if(delta < (60*60)) {
    return (parseInt(delta / 60)).toString() + ' Minuten';
  } else if(delta < (120*60)) {
    return 'vor etwa einer Stunde';
  } else if(delta < (24*60*60)) {
    return '' + (parseInt(delta / 3600)).toString() + ' Stunden';
  } else if(delta < (48*60*60)) {
    return 'vor etwa einem Tag';
  } else {
    return (parseInt(delta / 86400)).toString() + ' Tage';
  }

Anschließend diesen Code an gewünschter Stelle einfügen. Einfügen der URL und des Twitter-Nutzernames nicht vergessen.

<script type="text/javascript" src="http://[URL_DER_WEBSITE]/twitter.js"></script>
<script type="text/javascript" 
   src="http://twitter.com/statuses/user_timeline/[TWITTER_USERNAME].json?
   callback=twitterCallback2&count=5">
</script>
Dieser Beitrag wurde unter Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.